#1

Kinderzimmer von Hope

in Mikaelsons-Marshall Residenz 03.01.2017 16:20
von Elena Gilbert | 306 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Kinderzimmer von Hope

in Mikaelsons-Marshall Residenz 03.01.2017 22:57
von Hope Mikaelson | 8 Beiträge

Firstpost
- Firstpost fallen bei mir immer etwas schmaler aus -


"Prinzessin Violetta!" rief Hope und hielt deutete an, das dies die Worte von einem Playmobile Menschen waren. Doch der Playmobile Prinzessin Violetta gefiel das überhaupt nicht! "Nein, Sir. George. Ich habe keinerlei Interesse an ihren Machenschaften mit dem Dunklen Reich! gab Prinzessin Violetta aufgebracht von sich, "In unserem Land dulden wir keinerlei Gewalt, das wissen sie. Nun müssen sie als Strafe das ganze Schloss auf Hochglanz polieren!
Die Playmobile Wachen des Schlosses lachten und man konnte hören wie Sir. George ausatmete. "Das können sie doch nicht tun! Ich bitte sie! Entscheiden sie anders!" verlangte der Mann, doch die Prinzessin winkte ab.
"Vergessen sie das Staubwischen nicht!"


Es war ein wundervolles Weihnachtsgeschenk ihrer Mutter gewesen und die kleine Hope konnte sich kein besseres Weihnachtsgeschenk vorstellen, als das Playmobile Schloss. Sie liebte den Weihnachtsmann, jedes Jahr brachte er ihr so viele und tolle Geschenke, auch wenn ihr größter Weihnachtswunsch schon wieder nicht in Erfüllung gegangen war.
Ihre Familie - Schon seitdem sie ein Jahr alt war hatte Hope nur noch ihre Mutter. Ihre Onkel und Tanten waren in Särgen im Keller verstaut - weder Tod noch lebendig. Doch ihr Vater war verschwunden, ihre Mutter hatte ihr schon des öfteren erzählt das ihr Vater sie liebte und nur gegangen war um sie alle zu beschützen. Doch es war doch nicht Fair!
Hope wünschte sich nichts sehnlicher als ihre Familie kennen zu lernen.
Dazu gehörten @Elijah Mikaelson , @Rebekah Mikaelson , Kol, Freya, und Finn und auch ihr Vater Niklaus.
Das grade Elijah und Rebekah unterwegs waren um sie kennen zu lernen, wusste die kleine Tribridin nicht. Bisher dachte sie, sie wäre mit ihre Babysitterin Anna alleine Zuhause. Also spielte sie seelenruhig weiter.

@Elijah Mikaelson & @Rebekah Mikaelson


nach oben springen

#3

RE: Kinderzimmer von Hope

in Mikaelsons-Marshall Residenz 06.01.2017 10:55
von Elijah Mikaelson | 116 Beiträge

Auf den ersten Blick schien es eine perfekte Traumwelt zu sein, in der sie sich aufgrund von Freyas Zauber befanden. Augenscheinlich hatten sie dort alles was sie brauchten. Es war auch nicht zu bestreiten, dass diese Form von ... 'Schlaf' wesentlich angenehmer war als die Schwärze, die sonst der Dolch in der Brust gebracht hatte. Aber dieses 'Paradies' hatte einen bedeutenden Haken. Man war zum Nichtstun verdammt. Und das war für Elijah ein unerträglicher Gedanke. Vor allem weil er wusste, was Niklaus in der selben Zeit erdulden musste. Aus eigener Erfahrung wusste Elijah, wie es sich anfühlte Papa Tundes verfluchten Dolch in der Brust zu haben. Das war ein Schicksal, welches er höchstens seinem ärgsten Feind wünschte. Um so erleichterter war er,als schließlich der Tag kam, an dem er wieder aufwachte, Mal abgesehen davon dass die Umgebung eine andere war und er in einem Sarg lag, war ein weiteres Indiz dafür, dass er zum ersten Mal seit Jahren wieder einen Blutdurst verspürte. Etwas was er nicht wirklich vermisst hatte. Nach dem Aufwachen hatte er sich genau wie Rebekah als erstes auf den Weg gemacht, diesen Zustand ein Ende zu bereiten. So gern er auch Hope sehen wollte, er wollte ihr als er selber gegenüber treten und nicht als ein blutdurstiger Vampir. Während sie sich Menschen gesucht hatten, von denen sie trinken konnten, hatte sich die Wege von Rebekah und Elijah getrennt. Elijah war der Erste gewesen, der zurück gekehrt war . Gleich nach seiner Rückkehr brachte ihn @Hayley Marshall-Kenner zu Hopes Zimmer. Sie schien Verständnis für seinen Wunsch zu haben, seine Nichte zu sehen. Das was zwischen ihnen beiden war... nun ... das musste erst einmal warten. So etwas sollte schließlich in Ruhe geklärt werden. Als sie bei Hopes Zimmer ankamen, ließ Hayley ihn alleine. Langsam öffnete er die Tür und sah in das Zimmer, in dem seine Nichte saß und spielte.
"Hope"
Mehr brachte er in dem Moment einfach nicht über die Lippen. Wahrscheinlich wusste sie gar nicht, wer er war. Sie war noch so klein gewesen, als sie sich das letzte Mal gesehen hatten.

@Hope Mikaelson



nach oben springen

#4

RE: Kinderzimmer von Hope

in Mikaelsons-Marshall Residenz 06.01.2017 11:58
von Hope Mikaelson | 8 Beiträge

"Hope." Eine Stimme unterbrach plötzlich das Spiel der jungen Tribridin. Eilig drehte sie sich um und sah einen Mann im Anzug, in der Tür stehen. Furcht ergriff die kleine und sie stand auf, ohne ihn dabei aus den Augen zu lassen.
Hope wusste das viele nach ihrem Leben trachten, sie wusste das man bereits mehrmals versucht hatte sie umzubringen. Das hatte jedoch @Hayley Marshall-Kenner der kleinen mit sehr viel Feingefühl beigebracht, sie musste immerhin wissen das sie immer auf der Hut sein musste und keinem fremden vertrauen sollte.
Eindringlich musterte sie den Mann, wo war ihre Mutter?! Am Liebsten würde sie nach dieser schreien um sich in Sicherheit zu wissen, doch traute sie sich in den ersten Momenten keinen Mucks zu machen. Lautstark atmete sie ein und aus um sich zu beruhigen, es klappte ein wenig doch ihr Herz schien ihr immernoch fast aus der Brust zu schlagen.
Noch immer ohne ein Wort verloren zu haben, sah sie ihn mehrere Momente einfach nur an. Schließlich ergriff sie das Wort, da auch weit und breit keine Spur ihrer Mum war. "Bist du hier um mich umzubringen?"
Diese klaren, ernsten Worte aus dem Mund einer 5-jährigen zu hören waren wirklich hart. Doch sie verzog die Miene nicht weiter und erwartete eine Reaktion des Mannes, unwissend das dies ihr Onkel Elijah war.
Immerhin war schon so viel Zeit vergangen, das letzte mal hatte sie ihn vor ganzen vier Jahren gesehen. Also konnte man es der kleinen Mikaelson doch nicht verübeln, ihn nicht mehr zu erkennen."Wo ist...", sie musste sich zusammen reißen um nicht in Tränen auszubrechen und zu schreien, "...meine Mum?"
Hatte er diese umgebracht? Sie konnte die Situation nicht einschätzen, denn noch nie hatte ihre Mum sie mit einem Fremden Mann alleine gelassen, ohne diesen vorzustellen.

@Elijah Mikaelson


nach oben springen

#5

RE: Kinderzimmer von Hope

in Mikaelsons-Marshall Residenz 06.01.2017 21:52
von Elijah Mikaelson | 116 Beiträge

Es wäre vermutlich besser gewesen, ihr bei der ersten Begegnung nicht alleine gegenüber zu treten. Dieser Gedanke kam ihm aber auch erst als er Hopes Reaktion auf seine Anwesenheit sah. Das schnelle Klopfen ihres Herzens war nicht zu überhören und Elijah war froh darüber, dass er sich vor der Begegnung mit seiner Nichte satt getrunken hatte. Das Hören ihres Herzschlages hätte den Blutdurst sonst noch stärker zu Tage treten lassen. es erschreckte ihn, dass Hope es für möglich hielt, dass er hier war um sie zu töten. Doch bei all den Feinden, die seine Familie hatte, war die Vermutung gar nicht so weit her geholt.
"Ich bin nicht hier um dich zu töten. Ich habe dich nur vermisst und wollte dich wieder sehen"
Langsam ging er in die Hocke und hielt seine Handflächen so, dass sie sie sehen konnte. Es mochte zwar bei einem Vampir nicht viel bedeuten, denn sie konnten sich extrem schnell bewegen, doch ganz so hilflos wie sie gerade wirkte war sie auch nicht. Sie hatte nicht nur von ihren Eltern Werwolf- und Vampiranteil geerbt, sondern war auch noch eine Mikaelsonhexe. Welche erwiesener Maßen sehr mächtig waren. Ihm war durchaus klar, worauf sie mit ihrer nächsten frage hinaus wollte. Denn wenn er hier wäre um sie zu töten, dann musste er zwangsweise an ihrer Mutter dran vorbei
"Deine Mutter ist unten"
Hayley gehörte genau wie Hope zur Familie und unter gar keinen Umständen würde er ihr etwas antun. Und wenn sie dagegen gewesen wäre, dann wäre er jetzt auch nicht hier bei Hope, sondern hätte ihren Wunsch respektiert, dass die Begegnung mit der Kleinen ein anderes Mal stattfinden musste.
"Du wirst dich an mich nicht mehr erinnern. Du warst noch sehr klein, als wir uns das letzte Mal begegnet sind. Ich bin einer deiner Onkel. Mein Name ist Elijah."
In diesem Moment wünschte er sich, dass er im Besitz des Fotos war, welches sie während Hopes erstem Freudenfeuer gemacht hatten. Doch dieses Foto war schon kurz nachdem es von Niklaus gemacht worden war, verbrannt worden. Im Moment gab es keine Möglichkeit zu beweisen, dass er der Mann war, der er behauptete zu sein. Und so konnte er nur hoffen, dass das kleine Mädchen ihm Glauben schenkte.

@Hope Mikaelson



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lyanna Cavanaugh
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 2 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 582 Themen und 3021 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen